Project Description

Die Reticello technik ist eine recht alte, sehr aufwändige und anspruchsvolle Art, ein Netzmuster ins Glas einzuarbeiten. Hierbei werden zwei Lagen von Glasstäben nacheinander aufgerollt und ineinander geblasen. Dabei sollte in jedem Quadrat eine kleine Blasen entstehen, sodaß sich ein sehr gleichmäßiges und komplexes Muster ergibt. Hier ist natürlich die technische Ausführung spannend, es also zu einem gewissen Level an Perfektion zu bringen. Aber das allein finde ich noch zu wenig, spannend wird es erst, wenn man die klassischen Pfade verläßt und mit Formen spielt, auf denen dieses Muster sich ganz neu und anders entfalten kann. So sind in der Galerie verschiedene Objekte zu sehen, alle eher im mittleren Größenbereich, aber keines davon ist wirklich klassisch.

"a reticello", 2010 bis heute, Größen variieren, Glas, frei geformt und geblasen

Project Details

Categories:

objekte

Author:

Torsten Rötzsch

Top