composition

Für diese Arbeit habe ich Spitzen und Röhren gemacht, mit weißem Innenüberfang. Diese habe ich dann genau aufeinander passend gesägt und geschliffen und verklebt.Es gab zwar eine Skizze vorher, aber die endgültige Form und Position ergab sich dann erst beim Zusammenbau. composition 2014 55 x 160 x 40 cm, Glas, frei geformt, gesägt, geschliffen, verklebt und montiert

green drops

„Drops“ ist eine Installation für den Aussenbereich, die am besten wirkt, wenn sie auf einer freien Wiese steht. Ursprünglich waren es mal 10 Tropfen, mittlerweile sind es 35, in zwei Grüntönen. Alle auf Metallstäbe gesteckt und mit einer Länge von bis zu 170 cm. „Drops“, 2013 – 2017, ca. 2 x 2 m, 170 cm hoch, Glas, frei geblasen, montiert auf Metallstäben

iseloomad

„iseloomad“, dieser Titel ist ein Wortspiel aus dem estnischen: Iseloom ist das Wort für Charakter, wörtlich übersetzt heißt es „Selbsttier“. Man könnte also den Titel mit „Charakt(i)ere“ am treffendsten übersetzen. Ich habe diese Objekte zuerst bei dem Glassymposium in Haapsalu in Estland gemacht, daher der Titel. Daraus ist eine kleine Serie enstanden, die ich weiterführe und variiere, mit Farben, Größen, Anzahl der Holzstäbe, Anzahl der Objekte für eine Installation. Man

light drops

Diese Installation entstand ebenfalls während des Glassymposiums in Haapsalu in Estland. Die acht Tropfen hängen einfach unter Spot Lichtern, die damals dort für eine Ausstellung aufgebaut waren. Durch die sehr spezielle Glasqualität, die viele Blasen und Schlieren und Unreinheiten aufweist, entsteht zusammen mit Licht eine wunderschöne Installation aus eigentlich ganz unaufregenden Elementen. „light drops“, 2013, ca. 250 x 250 cm, Glas, frei geformt, Licht und Aufhängung

valge

Diese Installation für den Aussenbreich sucht den Kontrast mit der Natur, gleichzeitig sind die Formen, die spitzen eigentlich sehr organisch, da sie auch alle verschieden sind. Sie sind auf Metallstäben montiert, die im Boden stecken. Die Gesamte Anzahl der Spitzen beträgt 52 und man kann diese Installation vor dem Austellungsgebäude der Ernsting Stiftung in Coesfeld Lette besichtigen. „Valge“, 2013 – 2016, ca. 200 x 300 cm Fläche, ca. 80 cm

zivilisation

Diese Installation habe ich ursprünglich für den Aussenbereich gemacht. Es sollte eine kleine Stadt werden aus schwarzen Gefäßen, die einfach im Gras stehen. Letztendlich waren es 150 verschiedene Objekte und es war eine wunderbare Spielwiese für Formen und Techniken. Ich habe diese INstallation in vielen verschiedenen Ausstellungen aufgebaut, innen, aussen, auf großen Tischen, einfachen Podesten, auf Sand. Jedesmal entsteht eine andere Geschichte aus all den Gefäßen. „Zivilisation“, 2009 – 2015,

Top